Ein Reformer mit Weitblick

Publikation „Ein Reformer mit Weitblick“ präsentiert:

1. Reihe v.l. Rupert Wolfgruber, Witwe Anna Maria Bonimaier und Sepp Schwaiger; 2. Reihe v.l. Sepp Eisl, der ehemalige Landwirtschaftskammerpräsident und Bauernbundobmann Georg Schwarzenberger, Bertl Göttl und Michael Porenta vom Raiffeisenverband

Zum Gedenken an den „nachhaltigen“ Landesrat Anton Bonimaier

„Die Stärke von Landesrat Bonimaier war es, die wesentlichen Bereiche zu erkennen und über Parteigrenzen hinweg nach Lösungen zu suchen. Ein politisches Problem wurde von ihm sachlich abgearbeitet und nicht rein taktisch aufbereitet, um dem politischen Mitbewerber schaden zu können. Er war jedoch ein politisch denkender Mensch durch und durch und hat Politik zu einem Gutteil auch als Handwerk betrachtet. Als seine Meisterstücke bleiben sicherlich der Fonds zur Erhaltung der ländlichen Straßen und sein Engagement für die Salzburger Landwirtschaftsschulen in Erinnerung.“ meinte Landesrat Josef Schwaiger bei der Vorstellung der Publikation „Anton Bonimaier. Ein Reformer mit Weitblick“ am 90. Geburtstag des im Mai Verstorbenen in der Landwirtschaftsschule Kleßheim.

Die Kleßheim-Absolventen Bertl Emberger, Hans Spatzenegger und Hans Weitgasser regten die Broschüre an, die in der Reihe „Salzburg. Geschichte und Politik“ der Dr. Hans Lechner-Forschungsgesellschaft erschien. Ihre Schwerpunkte sind die von Bonimaier realisierten Reformen im landwirtschaftlichen Schulwesen und zur Erhaltung des ländlichen Straßennetzes, mit dem die Chancengleichheit für den ländlichen Raum wesentlich sichergestellt werden konnte.

Auch wenn der Begriff der „Nachhaltigkeit“ erst nach Bonimaiers Zeit als Landesrat von 1977 bis 1983 Einzug hielt, sei seine Handschrift in der dualen landwirtschaftlichen Ausbildung wie auch in der Erschließung des ländlichen Raums unverkennbar eine „nachhaltige“ gewesen, waren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Buchvorstellung einig, darunter die späteren Agrarreferenten Bertl Göttl, Rupert Wolfgruber und Sepp Eisl.

Die Publikation „Anton Bonimaier. Ein Reformer mit Weitblick“ wurde an die Witwe des Verstorbenen, Anna Maria Bonimaier, an seine Tochter und seine beiden Söhne überreicht. Sie kann in der Lechner-Forschungsgesellschaft zum Preis von € 12,- zuzüglich Versandkosten angefordert werden: office@lechner-forschungsgesellschaft.at